Einsatzstatistik


 

Dachstuhlbrand in Eisenbirn

Brandeinsatz
Zugriffe 470
Einsatzort Details

Datum 10.12.2022
Alarmierungszeit 08:24 Uhr
Einsatzbeginn: 08:28 Uhr
Einsatzende 19:19 Uhr
Einsatzdauer 10 Std. 55 Min.
Alarmierungsart Sirene
Mannschaftsstärke 20
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Münzkirchen
  • Tanklöschfahrzeug (TLF-A 2000)
  • Löschfahrzeug (LFB-A2)
  • Kommandofahrzeug (KDO/Strahl)
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Am Morgen des 10. Dezember 2022 wurden die Feuerwehren des Pflichtbereiches Münzkirchen zu einem Dachstuhlbrand in die Ortschaft Eisenbirn gerufen. Beim Eintreffen war eine Rauchentwicklung im Dachberreich zu sehen. Nach weiterer Lageerkundung durch den Einsatzleiter wurde sofort Alarmstufe zwei ausgelöst und sieben weitere Feuerwehren der Umgebung alarmiert. Zeitgleich wurden mehrere Löschleitungen vom Hydranten und vom Löschteich in der Ortschaft aufgebaut, in Betrieb genommen und mit den Löscharbeiten begonnen. So konnte ein übergreifen auf benachbarte Objekt erfolgreich verhindert werden. Mit Hilfe der Teleskopmastbühne der FF Andorf und der Drohne der Einsatzführungsunterstützung der FF St.Willibald konnte der Brand auch von oben bekämpft bzw. erkundet und dadurch der Brandherd genauer lokalisiert werden. Aufgrund der Bauweise gestalteten sich die Nachlöscharbeiten als sehr schwierig. Da das Haus im 16. Jahrhundert errichtet wurde, war die Zwischendecke zum ersten Obergschoss als Tramdecke ausgeführt, in die sich der Brand ausbreiten konnte. Mit Hilfe eines Langholztransport-LKW´s gelang es die Decke zu öffnen und die restlichen Glutnester zu löschen. 

Ein besonderer Dank gilt allen beteiligten Einsatzkräften der anwesenden Feuerwehren, des Roten Kreuzes und der Polizei. Ebenfalls ein großer Dank an die Eisenbirner Bevölkerung für die hervorragende Betreuung und Verköstigung während des gesamten Einsatzes.

Fotos: BFKDO Schärding

Weitere Bilder folgen

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder